Dienstag, 19. März 2013

Tanzen bis die Ohren schlackern

Letzten Sonntag haben sich ein paar dogdanceverrückte getroffen. Von links nach rechts: Flame, Neele, Candy, Ljuba, Baxley, Oli, Yellow, Pepper, Nele, vorne: Seven.
 
 
 
Wir haben getanzt, Motivations- und Ablenkungstraining gemacht, neue Sachen ausprobiert, gelacht und lecker gegessen. Herzlichen Dank an Iris, Andrea, Hildegard, Silvia, Marianne und Sandra für den schönen Tag.
 
 
 
Fotos: A. und S. Stadler
 
 
 
 

Sonntag, 27. Januar 2013

Wir trailen weiter...

Wir trailen, oder besser gesagt, wir mantrailen, aber das nur viel zu selten wenn es nach Nele geht. (Mantrailing = Personensuche. Anhand eines Geruchsgegenstandes wird die Fährte des Vermissten aufgenommen und bis zur Person verfolgt.)

Bei frostigen -6°C haben wir uns heute mit Babsi von www.jollydogs.ch und einer kleinen Gruppe weiterer Verrückter in  Bremgarten/AG getroffen. Heute gab es für uns gleich 2 Premièren: 1. Nele durfte einen Eigentrail laufen und 2. lag am Ende ein Objekt statt eines Menschen. Ich durfte die Fährte für die anderen Teams legen und am Ziel ein getragenes Shirt deponieren. Alle Teams haben die Spurt trotz eisiger Kälte ohne Probleme gefunden, ich hatte jedoch etwas Bammel davor ob Nele meine eigene Spur auch wirklich verfolgen würde. Nele bekam beim Startpunkt einen Geruchsgegenstand von mir vor die Schnute und sollte meine eigene Spur durch den Wald, bis zum Shirt verfolgen. Die Schwierigkeit dabei ist, dass ich selber ja hinter dem Hund laufe und der Hund geruchstechnisch verwirrt sein könnte, da sich der Geruch vorne und hinten wiederfindet. Nele war so super! Trotz wenig Trailerfahrung und total übermotivierter Nele, ist sie sehr konzentriert und schnell bis zum Ziel gelaufen. Ich finde es immer wieder faszinierend zu sehen wie so ein Trail abläuft, wie selbstverständlich Nele der Spur folgt und wie konzentriert sie arbeitet. Einfach toll!