Samstag, 2. April 2011

Neue Welt

Nele durfte heute zum ersten mal mit der Bahn fahren. Den Bahnhof fand sie ziemlich beängstigend, deswegen habe ich sie kurzerhand bis zum Gleis getragen. Pädagogisch sicher nicht korrekt, aber sonst hätten wir die S-Bahn verpasst. Die ersten Minuten in der S-Bahn fand sie komisch, aber überhaupt nicht schlimm. Nach kurzer Zeit hat sie sogar angefangen ein paar Tricks runterzuspulen, ganz nach dem Motto "wenn hier nix passiert, mache ich selber Action".



Am Zielort angekommen mussten wir durch den ganzen Ort, bis wir bei Irene ankamen wo Nele mit Czippy und Clochard im eingezäunten Garten toben durfte. Auf dem Weg dahin hat der kleine Kreativbeagle von sich aus einige Übungen angeboten, sehr zur Belustigung der Passanten.






Nach der Toberunde ging es zu Fuss, mit der S-Bahn und dann wieder zu Fuss den ganzen Weg zurück. Zu Hause angekommen kam Nele rein, schlappte den Wassernapf fast leer, um sich dann in der Sonne zur Siesta hinzulegen, wo sie immer noch schläft. Ein weiterer actionreicher Tag im Leben eins kleinen Beagles.

Keine Kommentare: