Sonntag, 22. Mai 2011

Es wird Sommer

Die warmen Tagen haben es in sich, ist es doch Neles erster richtiger Sommer in Freiheit. Letztes Jahr durfte sie Ende August das Labor verlassen, erlebt daher zum ersten mal diese Temperaturschwankungen. Sie ist klug genug einfach anzuhalten und eine Pause einzulegen wenn sie eine braucht....

Pause

















... und erholt sich schnell wieder von den Strapazen, egal ob im Auto oder zu Hause.
Siesta im Auto

Streberbeagle

Nele entwickelt sich zu einem kleinen Streberbeagle. Lange Spaziergänge mag sie nur wenn sie ausgedehnt schnüffeln darf. Auch sonst ist zügig von A nach B zu kommen nicht ihre Idealvorstellung eines Ausflugs. Ob wir jemals eine Hunderally/Military laufen werden, steht daher in den Sternen (10km am Stück dürften mit Nele zum Tagesausflug werden ;)). Umso mehr mag sie es Tricks zu lernen, entwickelt sich auch in der Gruppe zu einer kleinen Streberin, immer gut gelaunt und lernwillig. Derzeit lernt Nele auf meinen Füssen zu gehen, was ungefähr so aussieht...


Freitag, 6. Mai 2011

Apportieren

Geschafft! Nele apportiert jetzt nicht nur den Futterdummy, sondern auch Spielsachen :)

Dienstag, 3. Mai 2011

Unser 1. Turnier

Wir haben es gewagt und sind letztes Wochenende am internationalen Dogdance Turnier in Mailand in der Funklasse "Prebeginner" gestartet. Diese Klasse ist für Teams gedacht die zum allerersten mal starten. Die Hunde haben so die Möglichkeit die Turniersituation kennenzulernen und erste Erfahrungen im Ring zu sammeln. Belohnung in Form von Keksen/Spielzeug ist in allen Funklassen erlaubt.

Die Fahrt nach Mailand war recht abenteuerlich, Stau am Gotthard, ab Chiasso heftiger Regen, Buckelpisten die sich Strassen nannten, ein fast nicht auffindbarer Austragungsort, aber wir haben es geschafft!

Am Samstag durften Nele und ich als letzte in unserer Klasse starten. Nele hat ihre Sache toll gemacht! Den Ring fand sie klasse und nicht mal der Applaus hat sie gross gestört. Sie hat sich nur umgeschaut, fertig.  Ich war nach mehreren Pipetten Rescuetropfen auch relativ ruhig (danke nochmal meinen Coaches die mir das Zeug eingeflösst haben). Was ich nicht wusste: eine Teilnehmerin vor mir hat genau an der Stelle wo ich meinen Auftritt begann bröselige Kekse gestreut. Deswegen hat Nele zu Beginn leider intensiv den Boden abgeschnüffelt, lief danach aber sehr aufmerksam mit. Wir hatten keine Choreo und nix, nur den Schluss hatten wir trainiert. So kam es dass wir nur etwas im Ring rumgelaufen sind, einfache Fusspositionen, ein Twist, High five, Platz, Rolle, fertig. Die Richter fanden unseren Auftritt sehr gelungen, lobten das Teamwork und den motivierten kleinen Hund. Das ging runter wie Öl :) Die anderen Prebeginnerteams haben mit viel mehr Tricks und richtigen Choreos geglänzt. Umso überraschter war ich als ich einen Sonderpreis für das vielversprechendste Newcomerteam erhielt. Die Tatsache dass Nele aus dem Labor kommt und erst seit 6 Monaten bei mir ist hat uns ev. einen Sympathiebonus verschafft ;) So oder so bin ich bin ich sehr stolz auf den Nelebeagle! 







Es gab viele tolle Tänze zu sehen und die Stimmung unter den Teilnehmern war klasse. Kein Konkurrenzdenken, kein Neid, einfach nur schön. Wenn gerade niemand aus unserem bunt zusammengewürfelten Team dran war, sassen wir gemütlich hinter unserer Wagenburg und genossen den Tag.



Das Turnier fand im weissen Zelt direkt am See statt.
Chillen bei der Wagenburg.

Gemeinsamer Spaziergang am See.


Nele beim Frühsport.